Strände und Baden

Die Küste Ostfriesland bietet eine Vielfalt an Stränden, doch nur wenige sind so für Kinder und Hunde geeignet wie der in Neßmersiel. Natürlich hat jeder Strand seinen eigenen Charakter, Erholung und Entspannung bieten sie alle.

 

Der Strand in Neßmersiel
Der Strand in Neßmersiel

Strand in Neßmersiel

 

Auch wenn Neßmersiel der kleinste Küstenbadeort in Ostfriesland ist, verstecken muss er sich nicht. Es gibt Grün- und Sandstrand, einen Kinderspielplatz, Duschen und Toiletten, einen Hundestrand, Freilaufgehege, Agilitypark, einen Kiosk und ein Hafenrestaurant. Er ist ca. 350 m lang und hat bei Flut eine Wassertiefe von ungefähr 1,50 m. Die Außenterrasse des Hafenrestaurants bietet eine tolle Aussicht auf Norderney, Baltrum und Langeoog.

Beachvolleyball
Beachvolleyball

 

Strand in Dornumersiel

 

Mit 5,7 ha ist der Strand in Dornumersiel etwas größer als der in Neßmersiel. Aufgrund des angegliederten Campingplatzes ist es hier aber auch nicht so ruhig und erholsam. Dafür gibt es ein Meerwasserschwimmbad, eine Surfzone und ein Beachvolleyballfeld.

Strand mit Dünen und Möwe
Norddeich ist gut mit dem Fahrrad erreichbar

Strand in Norddeich

 

Bis zum Strand in Norddeich sind es 17 km, die man bei Windstille durchaus auch mit dem Fahrrad schaffen kann. Hier gibt es auch einen wunderschönen Hundestrand, an dem die Hunde nicht angeleint sein müssen.

 

Das Strandbad und die riesige Drachenwiese machen schon beim Zuschauen Spaß.

Badesee
Ein wunderschönes Naherholungsgebiet

Großes Meer

 

Wer kein Salzwasser mag, ist an diesem natürlich entstandenen Niedermoorsee genau richtig. Der Name täuscht, das Große Meer ist Ostfrieslands größter Binnensee. Hier muss man auf Grün- und Sandstrand nicht verzichten. Das Tollste: Die Wassertiefe beträgt im Durchschnitt lediglich 80 cm, so dass Sie Ihre Kinder ruhig ins Wasser lassen können. Neben Gastronomie gib es auch viele Sportmöglichkeiten. Allerdings fährt man gute 35 Min.